Wir über uns

  

Das Büro ist heute an einer für die Vermessung in Uelzen traditionsreichen Stätte untergebracht. Auf dem Grundstück, damals in der Hoefftstraße 18, begann 1876 die katastermäßige Vermessung im Kreis Uelzen.

 

 

Herr Dr. - Ing. Karl Martens wurde imAugust 1948 als öffentlich bestellter Vermessungsingenieur zugelassen und führtedas Vermessungsbüro zunächst alleine und ab April 1969 in Sozietät mit Herr Dipl. - Ing. Erich Meyer.

 

Herr Dipl. - Ing. Erich Meyer führte nach demTod von Herrn Dr. Martens 1971 alleine bis zu seinem Tod im August 1993.  

 

Herr Dipl. - Ing. Josef Paffenholz führt dasBüro seit September 1993 in der Tradition der beiden Vorgänger weiter.

 

Die Geschichte von dem Uhlenköper

                        

Ein Bauer ging einmal in die Stadt Uelzen und trug einen Sack mit lebendem Inhalt. Da fragte ihn ein Kaufmann, was er da habe. "Barftgaans", sagte der Bauer.

 

Der Kaufmann verstand aber "Barkhahns" und handelte sie dem Bauern ab. Der machte sich mit dem Geld eilig aus dem Staube.

 

Als der Kaufmann seiner Frau die Birkhähne zeigen wollte, griff er in den Sack und holte drei junge Eulen heraus, die allerhand Schaden in der Küche anrichteten.

Nun verklagte der Kaufmann den Bauern. Der aber sagte, er habe keine "Barkhahns", sondern "Barftgaans" verkauft und niemand könne bestreiten, dass Eulen barfuss gingen. Da musste der Richter lachen und gab ihm recht.

 

Die Geschichte aber wurde ruchbar und so heißen die Uelzener Uhlenköper bis auf den heutigen Tag.

  

 

  Anfahrt